• 1
  • 2

Suche

  • Aktuelles
  • Einstweilige Verfügung gegen Telekommunikationsanbieter erwirkt

Einstweilige Verfügung gegen Telekommunikationsanbieter erwirkt

Ganz aktuell konnte unsererseits gegen einen Telekommunikationsanbieter eine einstweilige Verfügung beim Amtsgericht Hamburg-St. Georg erwirkt werden. Unsere Mandantin hatte einen Vertrag mit diesem Anbieter abgeschlossen, ihre Willenserklärung dann aber innerhalb der zweiwöchigen Widerrufsfrist wirksam widerrufen.

Der Anbieter weigerte sich dann jedoch, die bereits auf diesen Anschluss portierten Rufnummern wieder freizugeben.Die Mandantin hat nun zwar einen neuen Anschlussvertrag mit der Telekom abgeschlossen, ihre bis dahin benutzten Rufnummern schienen jedoch verloren. Die Gegenseite weigerte sich beharrlich, die Nummern wieder freizugeben. Jegliche außergerichtlichen Fristsetzungen wurden ignoriert, so dass von hier aus ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gestellt wurde. Dem hat das AG Hamburg-St. Georg ohne mündliche Verhandlung stattgegeben. Die Gegenseite wurde zur Freigabe der Rufnummern auf den aktuellen Telefonanschluss verurteilt.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ansprechpartner Sekretariat

  • Olga Tkocz

    REFA
  • Alissa Pankratov

    REFA
  • Nicole Hepping

    REFA
  • 1

Adresse Iserlohn

Rechtsanwälte Harmuth & Kollegen
Inh. RA Stefan Harmuth
Hindenburgstrasse 36
58636 Iserlohn
 02371-770800
 Mo-Do: 08.00-17.00, Fr: 08.00-13.00

Rechtsanwälte Harmuth und Kollegen
 

Adresse Gevelsberg

Anwaltskanzlei Kohlmeyer
Inh. Juliette und Daniel Kohlmeyer
Gartenstr. 31
58285 Gevelsberg
 02332-6642834
 Mo-Do: 08.00-17.00, Fr: 08.00-13.00
Diese Seite enthält Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Akzeptieren Ablehnen