Harmuth & Kollegen

Rechtsanwälte

Rechtsberatung bundesweit

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Wir möchten Sie bei allen Fragen rund um den Datenschutz unterstützen. Ob es sich um Kunden-, Mitarbeiter oder Patientenakten handelt, die unter das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) fallen, muss seit dem 23.05.2004 ein Datenschutzbeauftragter (DSB) schriftlich bestellt werden. Die Nichteinhaltung dieses Gesetzes kann mit einem hohen Bußgeld bis zu 50000 Euro bestraft werden!

Von diesem neuen Gesetz sind nicht nur große Unternehmen betroffen. Diese Regelung gilt schon für kleine und mittelständische Betriebe, sofern mindestens neun Mitarbeiter regelmäßig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten befasst sind.

Wir stellen für Sie den externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach §4f. BDSG.

Leistungskatalog

  • Hinwirken auf Einhalten der Datenschutzbestimmungen (deren Umsetzung bleibt jedoch der Unternehmensleitung vorbehalten)
  • Überwachung der Datenverarbeitung , Datenschutz intern wie extern
  • Führen der internen Verarbeitungsübersicht / IT-Dokumentation
  • Durchführen von Vorabkontrollen, wenn erforderlich
  • Schulung der Mitarbeiter hinsichtlich Datenschutz
  • Ansprechpartner für alle Seiten (Unternehmensleitung, Betriebsrat, Mitarbeiter, Kunden, Dritte)
  • Bei diesen Tätigkeiten unterstützten wir interne Administratoren maßgeblich.
  • Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme
  • Koordinierung und Überwachung der Maßnahmen für Datenschutz und -sicherung
  • Beratung über technische und organisatorische Maßnahmen im Bereich der Datenverarbeitung
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Erteilung von Auskünften an die Betroffenen in Angelegenheiten des Datenschutzes, sowie Benachrichtigung des Betroffenen über die Datenerhebung
  • Vertretung des Unternehmers in datenschutzrechtlichen Fragen durch einen Rechtsanwalt
  • Verfassen eines Tätigkeitsberichts am Ende des Geschäftsjahres.
  • Durchführung der Vorabkontrolle risikoreicher Anwendungen (§ 4d Absatz 5)
  • Zur Verfügung-Stellung des Verfahrensverzeichnisses an Jedermann zur
  • Einsicht(§ 4g Abs.2)

Wo liegen die Vorteile ?

  • fachliche Leistung ab Vertragsabschluss
  • Entlastung der Geschäftsführung aus der Haftung
  • Erfüllung der Qualitätsnormen
  • kurzfristige Verfügbarkeit
  • hohe EDV-Fachkunde durch ein Systemhaus und juristische Fachkompetenz durch einen Rechtsanwalt
  • keine Betriebsblindheit
  • keine Personalbindung
  • professionelle Betreuung
  • Entlastung Ihrer Mitarbeiter
  • kalkulierbare Kosten für Ihr Unternehmen
  • keine Kosten für Weiterbildung

 

Besuchen Sie auch unsere Homepage für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten: www.betrieblicherdatenschutzbeauftragter.de