Harmuth & Kollegen

Rechtsanwälte

Rechtsberatung bundesweit

IT- und Medienrecht

In den vergangenen Jahren gelangten durch die besondere Bedeutung des Internets neue juristische Fragestellungen auf die Tagesordnung, die in den klassischen Gesetzesmaterialien überhaupt nicht vorkommen. Dem Gesetzgeber sind bislang nur unzureichende Antworten auf die besonderen Anforderungen des modernen medialen Rechtsverkehrs gelungen. Man bedient sich also der gängigen Vorschriften und versucht, die modernen Massenprobleme mit Hilfe selbiger zu lösen.
 
Hier kommt Ihr Anwalt für IT- und Medienrecht ins Spiel, der nicht nur die rechtlichen Grundlagen kennt, sondern die technischen, geschäftlichen und organisatorischen Feinheiten im modernen Datenverkehr kennt. Als Beispiel seien die Besonderheiten in der Abwicklung und Behandlung von ebay-Fällen genannt. Auf ein Internet-Auktionshaus war der Gesetzgeber nicht vorbereitet, als er das Bürgerliche Gesetzbuch schuf. Des Weiteren sei das Thema E-Mailarchivierung erwähnt, welche von vielen Unternehmen nach wie vor unterschätzt wird, leider zu unrecht, da die in einer E-Mail enthaltene Information absolut rechtsrelevant ist und im Geschäftsverkehr im Prinzip dieselbe rechtliche Bedeutung zukommt wie ihr Pendant in Papierform.
 
Mit neueren Regeln z.B. über Fernabsatzverträge begegnet der Gesetzgeber diesen Entwicklungen zwar, kann sie jedoch nicht abschließend erfassen und schon gar nicht in dem Tempo handeln, in der die Technik und der Geschäftsverkehr sich weiter entwickeln. Folglich entsteht hier eine große Zahl an Problemen, die im Streitfalle von den Gerichten oftmals mit Hilfe allgemeiner Auslegungsregeln und unter Rückgriff auf vergleichbare Fälle gelöst werden müssen.
 
Hier ist Ihr Rechtsanwalt aus dem IT- und Medienrecht gefragt, der solche Entwicklungen ständig begleitet und verfolgt.